Die selbstgebaute Maske und/oder die Handpuppe repräsentieren einen Teil unseres Selbst.

 

Wenn wir geschehen lassen, was Form annehmen will, so zeigt sich unweigerlich eine "innere Figur"- ein Teil von uns.

 

Es stellt sich die Frage: Wer bin ich auch noch? Mit diesem Teil gilt es sich dann bekannt zu machen, sich mit ihm auseinanderzusetzen. Wie gut kennen wir diesen Aspekt von uns? Mögen wir ihn? Ist er uns fremd, unbekannt, oder unterdrücken wir ihn? Auf diese Fragen können Antworten gefunden werden, wenn wir uns mit diesem Wesen, welches sich da zeigt, auseinandersetzen, lernen wir mehr über uns selbst.

 

 

Was ist das für eine Maske, für eine Puppe? Lassen Sie sich auf dieses Wesen ein, es ist Ihr Gegenüber und hat Ihnen etwas zu sagen.

 

Sie können diesem Wesen einen Ort gestalten, im Gestaltungsraum oder in der Natur, dort wo es sich richtig anfühlt. Wo kommt es her? Wo ist sein zu Hause?Spannendes darf geschehen, im Atelier oder in der Natur. Wie wirkt das Wesen? Was gilt es zu lernen, anzunehmen?

 

Für diese Arbeit braucht es keine Voraussetzungen, das "Technische" zum Masken- beziehungsweise zum Handpuppenbau leite ich an, alles Andere wird sich weisen.

 

Scheuen Sie sich nicht, mich für mehr Informationen und für Fragen zu kontaktieren.

 

Masken und Handpuppen

designed by grafikschmiede